Der Zauber der Toskana

Der Chianti Classico

Aus Sicht der Geografie sind die Grenzen der Chianti ziemlich unbestimmt und umstrittenen, und umfassen das ganze Gebiet zwischen Florenz, Siena und Arezzo.

Aus Sicht der Geschichte ist Chianti von die Gemeinden von Gaiole, Radda und Castellina gegründet, das heißt die alte Lega del Chianti, dann Provinz des Chianti und derzeit Provinz von Siena.

Mit dem Aufbau der Zone des Chianti im Jahr 1932 - die in dem Teilgebiet „Classico“ auch die Zonen von Florenz umfasste – wurde eine geografische, erweiterte Zone gestaltet.

Über die Jahren haben viele Orten und sogar eine Gemeinde(„Greve“ im Jahr 1972, jetzt „Greve in Chianti“) seine Namen durch Zugabe „in Chianti“ gewechselt.

Bereits 1716 betrachtete der Großherzog Cosimo III de Medici – zum Beispiel – das Gebiet von Greve und Panzano wie Teilen der Zone des Chianti, wie es in der folgenden Erklärung beschrieben wurde.

Während der Jahrhunderte gibt es verschiedene Definitionen von den Grenzen der geographischen Zone des Chianti, aber sie haben nie alle Anfechtungen beschwichtigt.